Sie haben noch Fragen? 0049 - 2822 - 92 36 - 10
Vliegvakanties Mobile Navigation
Vliegvakanties Hotline

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Hotline Closebutton
Öffnungszeitem:
Montag - Freitag: 9.30 - 18.30 Uhr
Samstag: 10.00 - 15.00 Uhr

Telefon:
0049 - 2822 - 92 36 - 10
0049 - 2822 - 92 36 - 10
Vliegvakanties - Vlieg vanuit duitsland
Nederlandse Versie


Stand der Information: 06.06.2020

Liebe Kunden,

endlich geht es wieder los! Diese Woche wurden die ersten Grenzöffnungen beschlossen, weitere werden folgen. Gerne möchten wir Ihnen an dieser Stelle einen ausführlichen Überblick geben.

Aufgrund der notwendigen Kurzarbeit haben wir unsere Öffnungszeiten vorläufig reduziert. Unser Büro ist nun Montag bis Freitag von 10:00 bis 14:00 geöffnet, Samstag geschlossen. Außerhalb unserer Öffnungszeiten senden Sie uns gerne eine E-Mail. Sollte die Nachfrage weiter anziehen, werden wir unsere Öffnungszeiten wieder erweitern.

Gerne beraten wir Sie wieder rund um Ihre Reisebuchung – egal ob Flugreise oder Urlaub mit dem Auto. Wir sind Ihr Ansprechpartner für Ihre sichere Reise auch in Corona Zeiten. Und selbstverständlich kümmern wir uns um noch notwendige Umbuchungen oder Stornierungen.

Zurzeit erreicht uns täglich eine Flut von Emails. Darum haben wir eine Übersicht der wichtigsten Fakten erstellt:


1) Ich habe eine Reise mit Abreise nach dem 14.06.2020 gebucht oder möchte eine Reise buchen: Findet meine Reise statt und wenn ja ist es sicher? Kann ich stornieren oder umbuchen? Muss ich meine Restzahlung leisten?

Findet meine Reise statt: Da die Reisewarnung zurzeit nur bis zum 14.06.2020 besteht, bleiben alle Reiseverträge für Abreisen ab dem 15.06.2020 weiter gültig. Stand 06.06. steht fest, dass Reisen innerhalb der EU-Staaten, Großbritannien, der Schweiz und Norwegen ab dem 15.06. wieder möglich sind. Als erstes werden Reisen nach Kroatien und Portugal wieder stattfinden, vermutlich direkt nach dem Ende der Reisewarnung. Bulgarien wird ebenfalls kurz darauf folgen.

Für andere, bei unseren Kunden besonders beliebten Reiseländern wie der Türkei, Ägypten, Tunesien und Marokko, wurde noch keine finale Entscheidung getroffen. Hier bitten wir noch um Geduld. Dasselbe gilt auch für alle Fernreiseziele.

Auch wenn die Grenzen ab dem 15.06. wieder geöffnet sind, wird es noch zu einigen Reiseabsagen kommen, da in einigen Ländern noch Quarantäneverpflichtungen bestehen, für deren Aufhebung die Termine noch nicht feststehen. So werden Reisen nach Spanien nicht vor dem 21.06. starten, nach Griechenland nicht vor dem 01.07.2020. Außerdem haben einige Fluggesellschaften ihre Flüge bis Ende Juni gestrichen oder einige Hotels brauchen noch Zeit für die Vorbereitung der Wiedereröffnung.
Sollten Sie eine Reise zwischen dem 15.06. und dem 01.07.2020 gebucht haben, werden Sie in den nächsten Tagen eine Absage erhalten, sollte diese nicht möglich sein.

Sie möchten noch eine Reise für den Sommer buchen? Wie empfehlen einen Reisetermin ab dem 01.07.2020 zu wählen. TIPP: Für Neubuchungen gilt bei vielen Anbietern eine weitreichende Stornierungs- bzw. Umbuchungsflexibilität bis 14 Tage vor Abflug. So können Sie auch langfristig geplante Reisen risikolos buchen!

Sicherheit: Viele Reisende sorgen sich im Falle eines erneuten "Shutdown" nicht nach Hause kommen zu können. Sollten Sie eine Pauschalreise buchen oder gebucht haben, ist die Rückholung durch den Reiseveranstalter gesetzlich gesichert. Schon beim ersten Shutdown im März wurden alle Pauschalreisenden von den Reiseveranstaltern mit zahlreichen Charterflügen innerhalb weniger Tage und ohne zusätzliche Kosten nach Hause gebracht. Dies hat reibungslos funktioniert und ist durch ein professionelles Krisenmanagement seitens der Reiseveranstalter schon mehrfach geübte Praxis.

Zurzeit werden seitens der Regierungen, Reiseunternehmen und Hotels Konzepte erarbeitet, in wie weit Urlaubsreisen stattfinden können. Aus aktuellen Pressemeldungen der Hotelketten hören wir, dass die Hotels zunächst maximal 50-60% ihrer Zimmer belegen. Durch die reduzierte Gästezahl ist es möglich, die erforderlichen Abstände zu wahren. So wird die Anzahl der Sonnenliegen und der Tische im Restaurant reduziert werden. Zimmer werden nach Abreise nicht sofort wieder belegt, sondern erst nach minimal 12 Stunden - nach umfangreicher Desinfektion. Der Check In soll bevorzugt online ausgeführt werden, um Kontakte zu minimieren. Im Restaurant sollen die Öffnungszeiten erweitert und die Tische nach jedem Gast aufwändig desinfiziert werden. Das Buffet soll durch Glasscheiben geschützt werden und das Essen vom Personal auf die Teller aufgetragen werden, damit nicht jeder Gast das Besteck berühren muss. Nur während der Essensausgabe soll ein Mundschutz notwendig sein. Bei den Animationsprogrammen wird es Änderungen geben, um auch hier die Abstände wahren zu können.


Nicht jeder wird dieses Jahr bedenkenlos in den Urlaub fliegen wollen oder können. Wenn Sie zu keiner Risikogruppe gehören, ist ein unbeschwerter Urlaub möglich. Jeder der schon mal in der ruhigen Nebensaison gereist ist weiß, wie viel angenehmer der Urlaub ist, wenn nicht alles ausgebucht und voll ausgelastet ist. Sie werden mehr Service erleben und sich noch besser erholen können. Und ab und zu einen Mundschutz zu tragen, sind wir mittlerweile gewöhnt. Unsere Empfehlung: Buchen Sie unbedingt eine Pauschalreise. Dann buchen Sie mit Sicherheit: Sie werden rundum betreut und im Falle des Falles wird eine Rückreise für Sie organisiert. Sollte eine Reise doch abgesagt werden, erhalten Sie Ihr Geld zurück. Jeder Reiseveranstalter wird nur dann Reisen durchführen, wenn die Sicherheit der Gäste gewährleistet werden kann.



Stornierung: Wir haben Verständnis, dass nicht jeder seine Anreise antreten möchte. Leider bestehen die Reiseanbieter auf Ihre AGB: Wenn Sie eine Reise nach dem 15.06. bereits jetzt stornieren wollen, ist dies nur mit den gültigen Stornogebühren möglich. Nur wenn Sie abwarten und Ihre Reise doch noch vom Anbieter abgesagt wird, erhalten Sie Ihre Anzahlung zurück. Allerdings können wir Ihnen hierzu noch keine verlässliche Einschätzung geben. Sollte sich z.B. erst 2 Wochen vor Abreise herausstellen, dass Ihre Reise stattfindet und Sie dann noch stornieren wollen, sind die Stornogebühren höher. Bei den meisten Anbietern steigen die Kosten ab dem 42. Oder 30. Tag vor Anreise stark an. Sollten Sie mit Gebühren stornieren, gibt es keine Rückerstattung, sollte der Reisetermin später vom Reiseanbieter abgesagt werden.

Eine Alternative ist eine Umbuchung Ihrer Reise auf einen späteren Reisetermin oder sogar ins nächste Jahr. Viele Anbieter bieten sogar einen extra Bonus für Umbucher (z.B. TUI, Anex Tour, ITS, JAHN, Meiers, Dertour, AIDA, TUI Cruises, MSC Cruises). Dies muss bei jeder Reise einzeln geprüft werden, da die Konditionen sehr unterschiedlich sind und vom gebuchten Flug abhängen. Gerne Fragen wir für Sie eine Umbuchung an.

Restzahlung: Für Reisen bis zum 30.06. können Sie Ihre Restzahlung vorerst zurückhalten, solange Sie keine Mahnung erhalten. Die Restzahlungen für Reisen ab Juli müssen wieder fristgerecht geleistet werden.

2.) Ich habe eine Reise mit Abreise bis zum 14.06.2020 gebucht:

Alle Auslandsreisen mit Abreisedatum bis zum 14.06.2020 wurden oder werden noch von den Reiseveranstaltern storniert. Bis zu diesem Datum gilt die weltweite Reisewarnung des Auswärtigen Amtes. Reisen innerhalb Deutschlands und in die direkten Nachbarländer finden schon früher wieder statt.

Für Ihre bereits geleistete Zahlung erhalten Sie eine volle Rückerstattung (mit Ausnahme des Anbieters BENTOUR, da dieser durch den Sitz in der Schweiz Gutscheine ausgeben darf). Für reine Flugbuchungen, sei es "nur Flug" oder als Teil einer Bausteinreise, wird für Abreisen bis Ende Juni eine Umbuchung oder ein Gutschein durch die Airlines angeboten. Eine Rückerstattung erfolgt zurzeit nicht. Wir erwarten hier aber noch eine Klarstellung seitens des Gesetzgebers zu späterem Zeitpunkt.

Die Auszahlungen sind in vollem Gange. Die Erfahrung zeigt, dass Sie je nach Anbieter, 6-8 Wochen nach dem ursprünglichen Abreisedatum mit der Erstattung rechnen können. Bitte haben Sie Geduld! Es müssen in der Branche hunderttausende Rückzahlungen bearbeitet werden bei gleichzeitiger Kurzarbeit. Im Moment werden sowohl bei den Reiseveranstaltern wie auch bei den Reisebüros, ein großer Teil der Mitarbeiter wegen Nachfragen zum Zahlungsstand gebunden, wodurch sich die Vorgänge nur noch weiter verzögern. Bitte sehen Sie unbedingt von Nachfragen ab. Sie erhalten Ihre Rückzahlung unaufgefordert! Wir haben weder die Möglichkeit auf die Dauer Einfluss zu nehmen, noch haben wir Einblick in das Finanzwesen unserer Veranstalterpartner.




3.) Wie geht es bei Reisebüro Poot weiter?

Als renommiertes Reisebüro, seit 1969 am Markt, haben wir umsichtig auch für eine längerdauernde Krise vorgesorgt. Sie können sicher mit uns rechnen und nach der Krise starten wir gemeinsam wieder neu. Seit kurzem dürfen wir uns wieder über Neubuchungen freuen. Die Reiselust kehrt mit neuem Vertrauen wieder zurück nach Wochen des „Zuhausebleibens“.

Leider waren auch wir gezwungen für unsere Mitarbeiter Kurzarbeit einzuführen. Dadurch kann es vorkommen, dass Ihr persönlicher Berater vorübergehend nicht ansprechbar ist. Aber keine Sorge: Alle Anliegen werden bearbeitet und in Zweifelsfällen werden wir uns natürlich auch mit freigestellten Kollegen untereinander absprechen.

Unser Büro ist vorübergehend von Montag bis Freitag von 10:00 bis 14:00 für Sie geöffnet.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und hoffen das Sie gesund bleiben!

Ihr Team vom Reisebüro Poot